BUCHVORSTELLUNG:

Das Herz des Kaisers
Die Magd vom Bodfeld
Barbarossa und der Krodoaltar
Kaiserin Agnes in Goslar

Ausdrucksstarke Novellen aus der Zeit des bedeutsamen HARZ-Kaisertums
Voller Spannung und mit überraschenden Wendungen und basierend auf historischen Fakten

    Das Herz des Kaisers: Um die Liebe des Kaisers zu seiner Frau Agnes, um sein verloren gegangenes Herz und um die Frage, wie der junge Kaiser so plötzlich sterben konnte, rankt sich die historisch gut belegte Novelle.
    Eine ahnungslose Touristin aus Berlin wird auf fantastische Weise in die Zeit des Hochmittelalters zurückversetzt
    und verbringt hinter den Stadtmauern von GOSLAR eine Liebesnacht im Kaiserhaus.

    Die Magd vom Bodfeld lässt ebenfalls die mittelalterliche Welt um 1050 wieder aufleben.
    Dabei bilden historische Ereignisse die Grundlage der frei erfundenen Handlung.
    Der jähe Tod des Kaisers, die Intrigen des päpstlichen Klerus, ein geheimnisvoller Mönch,
    Liebestränke und der erotische Hauch von 1001 Nacht durchziehen die spannende Erzählung.
    Wie in einem Kriminalfall gerät eine junge Frau immer tiefer in den Strudel dramatischer Ereignisse und die Frage stellt sich ganz neu: Starb der Kaiser wirklich am Genuss verdorbener Hirschleber oder wurde er ermordet?

    Kaiser Barbarossa erlebt eine grauenvolle Nacht in den Wäldern auf dem Burgberg, wo sich damals die Harzburg befand. Der einzigartige Krodoaltar, der sich im Goslarer Museum befindet, bildet den Mittelpunkt dieser Sage.

    Kaiserin Agnes und ihr kleiner Sohn Heinrich IV. verleben ein paar Tage in Goslar. Ganz leicht und selbstverständlich wird ihr Alltag beschrieben, über den die Historiker doch eigentlich kaum etwas wissen...

Gewürzt mit dem erotischen Hauch von 1001 Nacht steigen vor der Kulisse des Harzwaldes ausdrucksvolle Bilder des Hochmittelalters auf. Die Stadt Goslar, Bad Harzburg und das Bodfeld bei Elbingerode im Harz sind die Schauplätze der spannend-romantischen Erzählungen. Eine abwechslungsreiche Handlung um Verführungen, Ehrgeiz, Liebe und menschliche Schwächen ist untermalt mit Illustrationen der Künstlerin.


Barbara Ehrt, geboren 1953 in Elbingerode im Harz, studierte Kunst und Pädagogik in Berlin, Kassel und Marburg/Lahn und arbeitete einige Jahre in Amsterdam. Heute lebt die Künstlerin in Goslar und bringt ihre Verbundenheit mit dem Harz und seiner bewegten Geschichte in Büchern und Bildern zum Ausdruck.

ISBN: 978-3-86948-095208-8 © Papierflieger Verlag GmbH Telemannstraße 1, 38678 Clausthal-Zellerfeld www.papierflieger-verlag.de
Taschenbuch mit Illustrationen und Fotos der Künstlerin, 100 Seiten, Format 12x19 cm, erschienen 03/2012 Preis: 8,-


Bestellungen:
BEHRT@t-online.de
Preis bei Internet-Bestellung: 8,- € zuzügl. 1,- € Versand (Beachten Sie auch 30% Mengenrabatt für Buchhändler ab 5 Exemplaren!)

zurück